Auszubildende/n zum Hörakustiker/in (Schleswig)

Für unseren Standorte in Schleswig suchen zum 01.08.2019 eine/n Auszubildende/n zum Hörakustiker/in (m/w/d).

Wenn Sie mindestens einen guten Realschulabschluss oder das Abitur besitzen, Spaß am Umgang mit Menschen haben, teamfähig sind, Einsatzbereitschaft mitbringen und nicht auf den Mund gefallen sind, dann finden Sie bei uns eine herausfordernde Aufgabe und ausgezeichnete individuelle Ausbildung. Die Ausbildungszeit beträgt in der Regel 3 Jahre. Der Berufsschulunterricht findet in der Landesberufsschule in Lübeck während eines Blockunterrichts statt. Zur weiteren Information: https://www.lbs-hoerakustik.de/

Falls für Sie ein vorzeitiger Beginn interessant ist, können wir sehr gerne über eine Beschäftigung auf 450€ Basis sprechen. Wenn Sie Interesse haben, dann senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gerne als PDF an schleswig@hoergeraete-kersten.de

Oder Sie schauen persönlich in unserem Fachgeschäft rein!

Das Unternehmen 

Seit 1950 sind wir von Hörgeräte Kersten ein Familienbetrieb und das bereits in der dritter Generation. Aus diesem Grunde grenzen wir uns gern von den Großfilialisten ab. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, schwer- und fehlhörigen Menschen durch eine optimale Versorgung zu helfen. Mittlerweile ist gemeinsam mit der zweiten Generation auch die dritte Generation im Unternehmen tätig und führt die Unternehmenstradition mit der firmeneigenen Philosophie fort. Bei uns wird getreu nach dem Motto "Der Kunde ist König" gearbeitet und unsere Kunden wissen dies zu schätzen. Zu unseren Angestellten pflegen wir einen sehr familiären Umgang.

Hörgeräteakustiker/innen beraten Kunden hinsichtlich unterschiedlicher Arten von Hörsystemen bzw. Gehörschutz. Dabei gehen sie auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden ein. Sei es, dass eine Altershörschwäche vorliegt oder erhöhte Geräuschbelastung im Beruf gegeben ist. Um ein Hörgerät optimal anpassen zu können, führen sie Tests zur Hörleistung durch.

Sie untersuchen, wie gut Kunden hohe und tiefe Töne oder Sprache wahrnehmen können. Auch stellen sie Otoplastiken für Hörgeräte oder als Gehörschutz her. Dafür nehmen sie Abdrücke vom Gehörgang, passen die Ohrstücke individuell am Kunden an, bauen die Maßohrstücke in die Hörsysteme ein und nehmen die akustischen Feineinstellungen vor. Zudem reparieren und warten sie Hörhilfen und weisen Kunden in die Bedienung ein. Darüber hinaus erledigen sie auch kaufmännische Arbeiten, etwa die Korrespondenz. Sie kalkulieren Angebote, erstellen Abrechnungen mit Krankenkassen oder Rechnungen an Kunden und führen die Kundenkartei.

Zurück